Blick aus meinem Fenster
Nichts.

Nichts fährt.

Nichts rollt.

Nichts kutschiert.

Nur ich.

Auf zwei schlauchenden Rädern.

 

Wann beginnen wir zu streiken?


1.2.08 06:25


Klarheit durch das vernebelte Fenster.

Auch ein Pygmalion in mir -
Nie war es mehr gewesen.
Eine Gestalt, die ich zum Lieben mir erschuf.

Sie ist geruchlos.
Ich kann sie nicht fühlen.
Ihr Geschmack ist gleich Wasser.
Aus Träumen entstanden –
Die schönste Muse,
ein Fragment aus Millionen von Worten.

Matte Erkenntnis über den Fall,
den Absturz meiner Selbst.
Die gedankenlose Neugier.
Bald Vergangenheit –
In Angst gesät der müde Abschied.

Keine Aphrodite,
die diese Gestalt zum Leben erwachen lässt.

... zankapfel ...

2.2.08 13:38


Selten so.

Schreibe den Moment auf, von dem du glaubst, er sei es wert, gelesen zu werden, denn dann öffnet sich das Tor der Erinnerung.

Hilf dir damit Laufen zu lernen, denn sonst verläuft dieser Moment im Sand.

... zankapfel ...


2.2.08 13:47


Du bist so schön.
"Doch alles, was uns anrührt, dich und mich, 
nimmt uns zusammen wie ein Bogenstrich,
der aus zwei Saiten eine Stimme zieht."
"R. M. Rilke - Liebes-Lied" 
 
 
4.2.08 11:34


Liebes Tagebuch...

Der schönste Endeffekt ist ein Neuanfang.

Brigitte Fuchs


5.2.08 15:27


 [eine Seite weiter]




Gratis bloggen bei
myblog.de