Blick aus meinem Fenster
Die Welt geht unter!

Emma wütet.

Emma tobt.

Sie bricht aus.

Sie rast.

Wild.

Ungestüm.

Verstimmt.

Ein Lächeln auf den dicken Backen.

 

Der Regen peitscht den Asphalt.

Wipfel fliegen am Fenster vorüber.

Hinterher ein paar Plastiktüten.

Bananenschalen.

Taschentücher. 

Pfandflaschen.

Altes Brot von gestern. 

Hunde an die Leine!

 

... zankapfel ...

 


 

1.3.08 13:27


Reiner Seelenschatz...

Selten zweifele ich.

An Entscheidungen.

An Schritten.

Ob vor.

Ob zurück.

An Urteilen.

An Maßnahmen.

 

Ich bereue nicht.

Nicht den Moment.

Nicht den Augenblick.

Ob hell.

Ob dunkel.

Kein Wort.

Keinen Blick.

 

Mein Partner - die Zeit.

Mein Gegner – die Schnelligkeit.

 

Alle fünf Sinne vereint.

Und aus ihnen eine Entscheidung geboren.

Genickt und zugestimmt.

Alle im Chor:

Das war falsch?


Ermattet zu Boden gelegt.

 

... zankapfel ... 

 


2.3.08 20:39


Telegramm

Gefühlsbilanz

 

Das will ich nicht wahrhaben.

Keine Gegenwehr?

Einverstanden.

 

Ende

 



 

3.3.08 21:11


Ausdrücklich gesagt!

Die Hoffnung

 

Stille Stunden gibt's, da ranken

leicht sich um des Lebens Baum

Wünsche, Hoffnung, Gedanken,

Bild um Bild und Traum um Traum.

 
Stunden gibt's, wo Stürme wüten

um den Stamm gar wild entfacht,

dass der Hoffnung junge Blüten

sterben müssen über Nacht.

 
Aber bald, schon morgen ranken

um den kahlen Lebensbaum

Wünsche, Hoffnung, Gedanken,

Bild um Bild sich, Traum um Traum.

 

R. M. Rilke

 

 

 

(Ausdrücklich gesagt?)

 

 

3.3.08 21:17


Am besten nur ein halbes Herz...

Vor Kurzem erst, sagte ein kluger Mann zu mir,

der Mensch, der Gefühle zeigt,

ganz offen und unverblümt,

sei ein Tor.

Ihm liege das Herz auf der Zunge,

doch von dort wäre es auch leichter zu stehlen,

als würde es verschlossen

und eingerahmt im Brustbett sein.

 

Weißt du, wie fremd ich mir bin?

Ich war noch nie dieser Tor,

von dem gesprochen wird,

der so unverblümt scheint.

Immer hatte ich Hemmungen,

dem Gefühl in mir,

dem Herzschlag Ausdruck zu verleihen,

doch wieder sucht es sich so eilig einen Weg heraus,

obwohl ich es immer wieder versuche,

zu verschlucken?

 

... zankapfel ... 


 

5.3.08 22:34


 [eine Seite weiter]




Gratis bloggen bei
myblog.de