Blick aus meinem Fenster
Das Band der Freundschaft.

Die Liebe geht über die Liebe hinaus, wenn man begreift, dass es etwas gibt, was stärker sein kann.

Eine Verbindung, ein Gefühl - die Möglichkeit, über alles zu lachen; die Rücksicht und der Respekt voreinander und zueinander. Die Aussicht, süße Sehnsucht zu empfinden, weil man weiß, das Wiedersehen wird beginnen, wie der letzte Abschied endete.

Eine Freundschaft gespeist von mehr Substanz als die ewige Liebe - ein Aneinanderlegen, ein Zueinander gehen, fremdes Rückgrat aufrichten - die Seele ruhen lassen; miteinander, alleine, doch niemals einsam.

Es ist keine Aufopferung, kein Verlust des eigenen Ichs, keine Einschränkung - nur Freiheit - Selbstbestimmung, etwas frei zu wählen und stets Erkenntnis zu erlangen - in welchem Tun auch immer.

Es ist der Weg, der Ewigkeit ebnet.

Liebe ist ein Trost - die Hoffnung, niemals verletzt zu werden.

Liebe ist ein Halt - die Erwartung, niemals verlassen zu werden.

Liebe ist ein Geben - die Aussicht, niemals nichts zurück zu bekommen.

Liebe ist ein Traum - die Annahme, niemals vergänglich zu sein.

Doch Liebe vergeht, der Alltag bleibt - ein ständiges Verharren auf alten Zeiten, auf versprochener Treue, auf genommener Freiheit.

Es bleibt die Angst, verletzt und verlassen zu werden - es bleibt die Furcht, nichts mehr zu bekommen und die Sorge davor, dass es vergeht.

Es bleibt die Möglichkeit einer gemeinsamen Zukunft, wenn man erkennt, dass es Dinge geben kann, die über die Liebe hinaus gehen.

... zankapfel ...

 

20.9.09 20:41
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen





Gratis bloggen bei
myblog.de