Blick aus meinem Fenster
Gedankenschlucht

Du rückst weit vor zu mir –

In meine reine Schlucht der Gedanken:

In Erinnerung? –

In permanente Verdrängung?

 

Du bist der Schatten meiner Sehnsucht,

der rasante Wechsel von Gefühl und Vernunft:

Die Zuneigung und die Kälte –

Die Ignoranz und das Feuer.

 

Es pulsiert mein Körper in deinen Armen,

du ziehst meinen Leib zu dir.

Dein Atem lässt deine Wogen fluten,

auf vornehmste Weise.

 

Deine Stimme so rein wie deine Augen –

Du steigst hinab,

rettest meine Bilder –

die Gedanken in der Schlucht.

 

... zankapfel ...

 

30.9.09 13:49
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen





Gratis bloggen bei
myblog.de